Erinnerungsstätte

Die Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin ist eine dienstliche Einrichtung des Technischen Ausbidungszentrums der Luftwaffe (TAusbZLw) und seit 2006 anerkannte militärgeschichtliche Sammlung.

Die militärhistorische Sammlung (Museum) wird genutzt:

  • zur Unterrichtung aller Soldaten des TAusbZLw, hauptsächlich für die Lehrgangsteilnehmer. Im Rahmen des staatsbürgerkundlichen Unterrichts vermitteln wir mit dieser einen wichtigen Teil unserer jüngeren Geschichte.
  • zur Öffentlichkeitsarbeit und im Rahmen von Informationsveranstaltungen des TAusbZLw, um z.B Schülerinnen und Schülern die Ereignisse der Blockade und Luftbrücke nahezubringen.
  • Sie steht außerdem interessierten Bürgern als zeitgeschichtliches Museum offen.
  • zur Traditionspflege in der Bundeswehr, indem der persönliche Einsatz der Menschen damals und die Einbindung des Fliegerhorstes Faßberg in das gigantische Unternehmen lebendig gehalten wird. Ebenso soll an die wichtige Rolle, die der Fliegerhorst Faßberg mit dem westalliierten Geschwader, welches den Auftrag hatte, den freien Zugang der Wege nach Berlin bis 1989 zu sichern, erinnert werden.

Die Bundeswehr / TAusbZLw wird unterstützt durch den Förderverein für die Erinnerungsstätte Luftbrücke Berlin e.V. und durch die Stiftung Luftbrückendank, eine Einrichtung des Landes Berlin.